header

Forschungsschwerpunkte

REGENERATIVE MEDIZIN - DIE REKONSTRUKTION BIOLOGISCHER FUNKTIONEN

Biomedizintechnik und Biomaterialien

Die Entwicklung und Realisierung neuartiger Therapieansätze in der Regenerativen Medizin trägt in enger Kooperation unterschiedlicher wissenschaftlicher Einrichtungen sowie regionaler und überregionaler Firmen zur Lösung wesentlicher medizinischer Herausforderungen bei, die mit der zunehmenden Alterung der Gesellschaft einhergehen. Dabei stellt das Zusammenwirken von Medizin und Technik den Wettbewerbsvorteil des Standortes Rostock und das Bindeglied zwischen der Universitätsmedizin Rostock und der Universität Rostock dar.

Neurowissenschaften

Die Erforschung von Resilienzfaktoren bei der Neurodegeneration zur Implementierung von innovativen therapeutischen Konzepten für neuogenerative Prozesse ist das Kernziel dieses Schwerpunkts. Die enge Verknüpfung von Grundlagenforschung mit versorgungsmedizinischen Bedarfen, der Einbezug ingenieurwissenschaftlicher und psychosozialer Grundlagenforschung sowie die Vernetzung mit dem Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen bilden hervorragende Grundlagen für die erfolgreiche Forschung. Hier weitere Informationen.

Onkologie

Die Entwicklung von therapeutisch wirksamen Substanzen für verschiedene Tumoren wird ermöglicht durch eine enge Zusammenarbeit mit dem Institut für Chemie an der Universität Rostock und dem Leibniz-Institut für Katalyse. Für die Testung und Entwicklung dieser Substanzen existieren an der Universitätsmedizin Rostock exzellente präklinische Bedingungen und Diagnostikmöglichkeiten. Im Bereich der Mammakarzinome verfügt die UMR über eines der national größten Behandlungszentren.