header

Wann wende ich mich an das Studentensekretariat?

Das Studentensekretariat ist der Ansprechpartner für Fragen betreffend:

  • Semesterbeitrag
  • Ausgabe der Leporellos
  • Bescheinigung von Studienzeiten
  • Beurlaubung
  • Rückmeldung
  • Gasthörerschaft
  • Immatrikulation und Exmatrikulation
  • Studentenausweis
  • Studiengangs- u. Studienortwechsel
  • Zulassungs- u. Bewerbungsmodalitäten
  • Unfallmeldungen 

Die Kontaktmöglichkeiten zu ihrem Studiendekanat finden Sie hier.

Wie bewerbe ich mich für das Losverfahren?

Sollten nach dem Nachrückverfahren noch Studienplätze zu vergeben sein, findet ein Losverfahren statt. Die Bewerbung erfolgt ausschließlich online. Der Bewerbungszeitraum ist der 01.10. - 15.10. des entsprechenden Jahres.

Was geschieht, wenn ich Testate, Klausuren o. ä. in der Vorklinik nicht beim ersten Mal schaffe, gibt es Wiederholungsmöglichkeiten?

Für die Vorklinik gibt es eine Kurs- und Testatordnung, welche aussagt, daß eine Wiederholung der nicht bestandenen Seminare bzw. Kurse einmal möglich ist.

Eine zweite Wiederholung kann unter bestimmten Voraussetzungen auf Antrag für einen Härtefall von der Kommission Studium und Lehre (KSL) genehmigt werden. Die Anträge sind formlos im Studiendekanat einzureichen.

Kann ich an der Medizinischen Fakultät Rostock Scheine des vorklinischen Studienabschnittes als Gast- bzw. Zweithörer erwerben?

Nein. Nur Studierende, die in der Human- bzw. Zahnmedizin an der Universität Rostock immatrikuliert sind, können Scheine erwerben.

An wen kann ich mich bei Schwierigkeiten im Studium wenden?

Sollten im Studium Schwierigkeiten auftreten (Prüfungsangst, Überforderung) wenden Sie sich frühzeitig an das Studiendekanat. Bitte vorher einen Termin telefonisch (494 5020/21) vereinbaren.

Sie können sich mit Ihren Problemen auch an die Mitglieder der Kommission Studium und Lehre wenden. Die aktuelle Zusammensetzung der Kommission Studium und Lehre entnehmen Sie bitte unserer Homepage.

Des weiteren bietet das Studentenwerk (459 2627) eine Vielzahl von Hilfsmöglichkeiten (z.B. Seminar Prüfungsangst, psychologische Beratung) an.

Wozu brauche ich das Landesprüfungsamt für Heilberufe M-V (LPH)?

Zum Beispiel für die Anerkennung der Ableistung des Krankenpflegedienstes, der Famulatur und des Praktischen Jahres. Das LPH ist verantwortlich für die Durchführung der Staatsexamen, d.h., die Anmeldung (Frühjahr/Herbst) zu einem Staatsexamen geschieht auch dort. Sollten Sie eine Famulatur oder ein Tertial des PJ´s im Ausland ableisten wollen, wenden Sie sich bitte im Vorfeld zur Klärung der Einzelheiten an das LPH - Homepage hier.

An wen wende ich mich, wenn ich die Hochschule wechseln möchte?

Wenn Sie sich als Rostocker Student an einer anderen Universität bewerben möchten, wenden Sie sich bitte an das dortige Studentensekretariat, um die Voraussetzungen und Bedingungen zu hinterfragen.

Wir empfehlen, das dortige Studiendekanat im Fachbereich Medizin zu kontaktieren, da durch die neue ÄAppO die Studienabläufe im klinischen Studienabschnitt sehr unterschiedlich sind.

Studierende, die nach Rostock wechseln möchten, bewerben sich beim Studentensekretariat, Parkstraße 6, 18055 Rostock, Tel.-Nr. 0381/498 1248, Frau Lichtenstein.

Informationen zu den Bewerbungsfristen und die Bewerbungsunterlagen finden Sie hier

Wann und wo bewerbe ich mich für das Praktische Jahr?

Informationen rund um das PJ und Bewerbungsverfahren finden Sie auf unserer Homepage unter

Praktisches Jahr

Welche Impfungen benötige ich als Medizinstudent?

Als Medizinstudent sind Sie einer erhöhten Infektionsgefahr ausgesetzt. Mit Aufnahme des Medizinstudiums ist darauf zu achten ist, dass ausreichender Impfschutz gegen Hepatitis-B- sowie Tetanus/Diphtherie/Polio besteht. (Hinweis: Vor Vollendung des 18. Lebensjahres übernehmen die Krankenkassen die Finanzierung der Impfleistungen. Sorgen Sie bitte rechtzeitig für einen ausreichenden Impfschutz im Interesse ihrer eigenen Gesundheit.)

Mit Beginn des klinischen Abschnitts ist wegen erhöhter Infektionsgefahr, der ausreichende Impfschutz beim Betriebsärztlichen Dienst nachzuweisen.

Wenden Sie sich bitte an den Betriebsärztlichen Dienst, St.-Georg-Str. 108,  494 9977