header

Aktuelles

150 Plüschtiere für kleine Patienten

10. April 2018

Klinikchef Prof. Dr. Michael Radke (v.l.) Diana mit ihrem Sohn Charly-Luca freuen sich über die satte Spende von Rotaract. Clubmitglied Jella Müter überreicht die Gaben.

Rotaract übergibt Spende für Kinderklinik

Rostock/Hansaviertel – Rund 150 Kuscheltiere hat die Kinder- und Jugendklinik der Unimedizin Rostock geschenkt bekommen. Die haben Mitglieder vom Rotaract Club Rostock gesammelt und an Klinikchef Prof. Dr. Michael Radke stellvertretend übergeben. Der kleine Charly-Luca (2) suchte sich aus den prall gefüllten Kisten einen gelben Teddy aus. „Das ist ja eine Überraschung“ freute sich seine Mama Diana.
Der Rotaract Club ist die Jugendbewegung der Rotarier und engagiert sich sozial. Zusammen mit den Nachwuchs-Rotaractern Interact und dem Globus-Warenhaus hatten die Clubmitglieder eine Sammelaktion gestartet. Die Plüschtiere sollen die kleinen Patienten bekommen, deren Eltern nicht den gesamten Krankenhausaufenthalt bei ihren Kindern sein können. „Es soll ein kleines Trostpflaster für sie sein“, sagte Clubmitglied Jella Müter. Sie absolviert gerade in der Kinderklinik einen Bundesfreiwilligendienst. „Mit dem Kuscheltier haben sie dann einen kleinen Gefährten, der sie den gesamten Aufenthalt begleitet“, ergänzte Klinikchef Radke.