header

Aktuelles

16. Ostseesymposium: Neue Erkenntnisse zu Brust- und Darmkrebs

05. September 2018

Aktuelle Erkenntnisse aus der Krebsforschung

 

Aktuelle Erkenntnisse aus der Krebsforschung werden beim Ostseesymposium Onkologie am 14. und 15. September 2018 im Audimax und im Arno-Esch-Saal am Campus Ulmenstraße vorgestellt.

Die Universitätsmedizin Rostock lädt Ärzte, medizinische Fachangestellte und Pflegekräfte zu Vorträgen und Weiterbildungsveranstaltungen ein. Im Schwerpunkt wird in diesem Jahr über Brustkrebs und Darmkrebs und über Querschnittsthemen gesprochen. Die Veranstalter konnten neben Experten der Universitäten Rostock und Greifswald auch Referenten aus Halle an der Saale und aus München gewinnen. Als Hauptredner wird Prof. Dr. Ronald Batenburg vom Niederländischen Institut für Gesundheitsforschung (NIVEL) über seinen Forschungsschwerpunkt die Arbeits- und Organisationsstrukturen im Gesundheitssektor in den Niederlanden sprechen. Wie bereits im letzten Jahr wird es parallel zur Veranstaltung für Ärzte eine Fortbildung für medizinische Fachangestellte und Pflegekräfte, diesmal mit dem Schwerpunkt Neutropenie (Verminderung der weißen Blutkörperchen) geben.

Die Jahreshauptversammlung für die Mitglieder der Krebsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern findet am Sonnabend 15. September um 8 Uhr vor den wissenschaftlichen Vorträgen statt. Um 9.15 Uhr eröffnet Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU) das Symposium mit einem Grußwort.

Das Ostseesymposium wird in diesem Jahr zum 16. Mal veranstaltet und behandelt verschiedene Schwerpunktthemen aus der Krebsforschung und -behandlung. Ausrichter ist das Onkologische Zentrum der Universitätsmedizin Rostock.

Hier geht es zum Programm.