header

Aktuelles

2500 Euro für die Rostocker Kinderklinik

19. Dezember 2018

Claas Erdmann (Leiter Autohaus FSN, v.l.), Hajo Remisch (Leiter Kundendienst FSN), Prof. Dr. Carl Friedrich Classen, Jeanette Bigus und Dörte Marz vom SAPV-Team „Mike Möwenherz“ und Tom Scheffler (Geschäftsführer FSN)

Ferdinand Schultz Nachfolger Autohaus übergibt Spende

Rostock/Hansaviertel – Mit einer Spende von 2500 Euro unterstützt das Ferdinand Schultz Nachfolger Autohaus das SAPV-Team „Mike Möwenherz“ an der Kinder- und Jugendklinik der Universitätsmedizin Rostock. Das Autohaus sammelte während des gesamten Jahres bei seinen Veranstaltungen fleißig Spenden. „Wir freuen uns, dass das Autohaus uns mit einer Spende bedacht hat“, sagt Prof. Dr. Carl Friedrich Classen, Leiter des SAPV-Teams. 

Mit Palliativmedizin, Schmerztherapie, Intensivpflege, aber auch psychologischer und sozialer Begleitung hilft "Mike Möwenherz" dabei, ein stabiles Netzwerk für die betroffenen Kinder und ihre Familien aufzubauen. Die Versorgung der Kinder und auch der Familien richtet sich ganz individuell nach den Bedürfnissen der Betroffenen und schließt ein 24-Stunden-Notfalltelefon und eine Rufbereitschaft an jedem Tag des Jahres ein. 

Weitere Informationen unter: www.mike-moewenherz.med.uni-rostock.de