header

Aktuelles

Eine Kerze für jeden Körperspender

14. Dezember 2017

Für jeden Verstorbenen wurde eine Kerze angezündet.

Medizinstudenten und Lehrende vom Institut für Anatomie würdigen Verstorbene

Rostock/Stadtmitte – Wer seinen Körper nach dem Tod der Medizin vermacht, verdient eine angemessene Würdigung, wie jeder andere Verstorbene auch. Aus diesem Grund haben Medizinstudenten und Lehrende in der Universitätskirche Rostock Ende November eine Feier zum Gedenken der Körperspender veranstaltet. Das Institut für Anatomie hat die Feier zusammen mit Prof. Dr. Thomas Klie von der Theologischen Fakultät ausgerichtet. In der voll besetzten Universitätskirche sangen und musizierten die Studenten der Medizin und Zahnmedizin des dritten Semesters mit großem Engagement und Können. „Mit ihrer Körperspende haben die Menschen es möglich gemacht, angehenden Ärzten und Zahnärzten eine gute und fundierte Ausbildung zum Wohle ihrer späteren Patienten zu geben“, sagt Prof. Dr. Andreas Wree, Direktor vom Institut für Anatomie. Für die zahlreich erschienen Angehörigen fand er tröstende und dankende Worte. Alle Verstorbenen wurden mit Namen verlesen und für jeden zum Gedenken eine Kerze entzündet. Abschließend wurden alle Anwesende zur rituellen Verabschiedung der Verstorbenen eingeladen, um aus Weiden geflochtene Pyramiden mit Rosen zu schmücken. Am 25. November erfolgte die Beisetzung unter großer Anteilnahme der Angehörigen auf dem Urnenfeld der Medizinischen Fakultät in Kühlungsborn.