header

Aktuelles

Erste Stipendien für Medizinstudenten übergeben

21. März 2018

Nachwuchs verpflichtet sich zu Tätigkeit im ländlichen Raum

16 Medizinstudenten der Unimedizin Rostock haben ein Stipendium von der Landesregierung bekommen. Wirtschafts- und Gesundheitsminister Harry Glawe überbrachte dem medizinischen Nachwuchs die frohe Botschaft. „Damit wollen wir die gut ausgebildeten Fachkräfte im Land halten, ihnen die hervorragenden beruflichen und privaten Perspektiven für ein Leben in Mecklenburg-Vorpommern aufzeigen“, sagt er. Nur so könne es gelingen, eine qualitativ hochwertige und wohnortnahe medizinische Versorgung flächendeckend zu sichern. Die Studenten erhalten ein Stipendium in Höhe von monatlich 300 Euro über einen Zeitraum von bis zu vier Jahren und drei Monaten. Im Gegenzug verpflichten sie sich, nach ihrem Studium und der Facharztweiterbildung mindestens fünf Jahre lang in der ländlichen Region oder im öffentlichen Gesundheitsdienst von MV ärztlich tätig zu sein.