header

Aktuelles

Experten tauschen sich zu Schlafstörungen bei Kindern aus

06. February 2019

Symposium an der Unimedizin Rostock geht Ursachen auf den Grund

Rostock/Gehlsdorf - Die Ursachen für Schlafstörungen bei Kindern sind vielfältig. Regulationsprobleme, Entwicklungsstörungen, eine gestörte Atmung bis hin zum Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom (ADHS) oder eine Intelligenzminderung können damit verknüpft sein. Beim dritten Norddeutschen Symposium zum Kinderschlaf am 20. Februar ab 15 Uhr tragen Redner aus verschiedenen Kliniken der Universitätsmedizin Rostock, einer kinderärztlichen Praxis und eine Mitarbeiterin der DRK-Familienbildungsstätte ihre neuesten Erkenntnisse zur Schlafmedizin vor und geben Hinweise für die Praxis. Veranstaltungsort ist die Kinder- und Jugendpsychiatrie am Gehlsdorfer Zentrum für Nervenheilkunde. Das Symposium richtet sich an Ärzte und Mitarbeiter verschiedener Fachrichtungen und bietet eine Plattform für den interdisziplinären Austausch.