header

Aktuelles

Hallenfußballer unterstützen kranke Kinder

31. Januar 2018

Bei einem Benefizturnier im vergangenen Dezember sammelten die Hallenfußballer namhafter Vereine Geld für den Förderverein der Rostocker Kinder- und Jugendklinik „pro infantibus e. V.“.

 

Rostock/Hansaviertel – Genau 6601,66 Euro kamen bei der Veranstaltung mit dem Namen "Fußball für ein Kinderlachen 2.0" durch Startgelder, Tombola, Kuchenbasar und Eintritt zusammen. Nun hat Christian Kopplow von den Freizeitkickerz Barlachstadt aus Güstrow die Spendensumme an Oberarzt Dr. Frank Walther übergeben. „Wir haben vor vier Jahren das erste Mal ein Benefizspiel organisert. Die vielen positiven Reaktionen haben uns bestärkt, es wieder zu tun“, sagt Christian Kopplow.

Unter anderem fördert der Verein "pro infantibus e.V." wissenschaftliche Projekte und hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Behandlung chronisch kranker Kinder zu verbessern sowie deren Lebensqualität zu erhöhen. „Die Spende kommt direkt den Kindern zugute. Wir gestalten damit beispielsweise die Station kindgerecht und schaffen Spiel- und Bastelsachen sowie Elternbetten an“, so Dr. Walther. Auch der Ambulanzbereich profitiere davon.