header

Aktuelles

Individuelle Strickereien für kleine Patienten

26. Februar 2018

Individuelle Strickspenden sorgten für Freude bei kleinen Patienten in der Kinder- und Jugendklinik der Universitätsmedizin Rostock.

Gestrickte Jäckchen, Söckchen und Püppchen haben die kleinen Patienten aus der Kinderklinik der Unimedizin Rostock geschenkt bekommen. Fünf Teilnehmer einer Maßnahme zur Verbesserung der Eingliederungschancen bei der ibs GmbH, die durch das Hanse-Jobcenter gefördert wird, fertigten diese bunten Einzelstücke in einem Projekt an. „Wir sind überwältigt von der Aufmerksamkeit durch die Studienteilnehmer. Immerhin spenden sie nicht nur tolle Strickereien, sondern auch ganz viel Zeit,“ sagt Christian Grabautzki, Kinderpsychologe an der Unimedizin Rostock. „Wir machen das sehr gern, denn die Kinder zu beschenken, macht uns viel Freude,“ ergänzt Mandy Schubert, eine der Maßnahmeteilnehmerinnen. Woll- und Stoffspenden sind den Handarbeitsbegeisterten sehr willkommen.

Die Mütter der kleinen Patienten sind begeistert von der Vielfalt und Individualität der Strickteile. „So etwas gibt es nirgendwo zu kaufen und es tut einfach gut, dass ein Lächeln als Dank ausreicht,“ sagt Nina Biemann, die ein buntes Strickjäckchen für ihre Tochter Josy-Pauline ausgesucht hat.

Die restlichen Unikate werden auf der Kinderonkologie und auf der Dialysestation verteilt.