header

Aktuelles

Pflegekurs für Angehörige

15. Mai 2018

Jana Scheffler (l.) gibt Angehörigen Tipps, wie sie den Alltag mit einem Pflegebedürftigen meistern.

Unimedizin bietet Hilfestellung in allen Lebenslagen

Rostock/Hansaviertel – Angehörige, die einen Pflegebedürftigen nach einem betreuen wollen, sollten sich gut auf ihre neue Aufgabe einstellen. Sie müssen sich bewusst sein, dass es viel Zeit und Nervenstärke in Anspruch nehmen wird. Zur Vorbereitung auf diese verantwortungsvolle Aufgabe lädt die Unimedizin Rostock am 4., am 11. und am 18. Juni zum PfiFf-Kurs (Pflege in Familien fördern) ein. Los geht es jeweils um 15 Uhr in der Kinderklinik, Ernst-Heydemann-Straße 8. In dem von der AOK Nordost initiierten Projekt vermitteln qualifizierte Pflegekräfte den Teilnehmern praxisrelevantes und pflegefachliches Wissen. Welche Vorbereitungen und Entscheidungen muss ich Treffen? Welche Handgriffe muss ich bei der Körperpflege anwenden? Bin ich überhaupt in der Lage, einen Angehörigen zu pflegen? Diese und weitere Fragen werden in dem Kurs besprochen. Die Pflegekräfte der Unimedizin erklären die alltäglichen Verrichtungen und geben den Teilnehmern außerdem Auskunft, wie sie sich durch Hilfe und kompetente Anlaufstellen selbst entlasten können. Die Angehörigen lernen dabei auch, auf sich selbst zu achten, zum Beispiel wie sie ihren Rücken schonen oder wie sie sich eine Auszeit nehmen können. Der Kurs ist kostenlos und kann unabhängig von der Krankenkassenzugehörigkeit oder Pflegestufe in Anspruch genommen werden.

Anmeldung: Jana Scheffler, Tel. 0381 / 494 5044 bzw. jana.scheffler{bei}med.uni-rostock.de