header

Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte (AEMP)

Die AEMP zählt zu den wichtigsten und zugleich sensibelsten Bereichen eines Krankenhauses. Sie schafft die Grundvoraussetzung dafür, dass Patienten sicher, rasch und erfolgreich behandelt werden können. Die fachgerechte Aufbereitung von Medizinprodukten folgt einer Vielzahl von Gesetzen, Verordnungen und Richtlinien sowie verschiedensten DIN, EN und ISO Normen.

Medizinprodukte zur diagnostischen Verwendung oder für invasive Eingriffe werden von fachspezifisch geschultem Personal nach validierten Verfahren aufbereitet. Um eine gleichbleibende hohe Qualität der Arbeitsprozesse zu gewährleisten, sind beide AEMP Standorte mit modernsten Reinigungs- und Desinfektionsmaschinen sowie Sterilisatoren neuester Bauart ausgestattet.

Der Verantwortungsbereich umfasst die Instrumentenaufbereitung aller Medizinprodukte der Universitätskliniken, der Medizinischen Versorgungszentren der UMR und weiterer externer Unternehmen sowie die Implantatverwaltung, Ver- und Entsorgung der Stationen und die Endoskopaufbereitung.

Das Mitarbeiterteam der beiden AEMP Standorte besteht aus 35 „Technischen Sterilisationsassistenten“, die an 365 Tagen rund um die Uhr die Universitätsmedizin mit Sterilgut versorgen.