header

Aktuelles

125 Jahre Augenklinik

04. Dezember 2017

Prof. Dr. Anselm Jünemann Direktor der Augenklinik.

Jubiläums-Symposium und Info-Tag für Patienten

Rostock - Seit 125 Jahren steht die Augenklinik der Unimedizin Rostock in der Doberaner Straße 140. Somit gehört sie zu den ältesten Universitätsaugenkliniken in ganz Deutschland. Zu diesem historischen Anlass lädt Klinikdirektor Prof. Dr. Anselm Jünemann am Sonnabend, 9. Dezember, um 9 Uhr zu einem Jubiläums-Symposium in das Kongresszentrum der Yachthafenresidenz Hohe Düne ein. „Wir wollen einen Bogen schlagen über die 125 Jahre und Innovationen aus Wissenschaft und Klinik aufzeigen“, erklärt Jünemann. Experten gehen in Vorträgen auf die Geschichte der Glaukom-Chirurgie - auch bekannt als Grüner Star - ein. Weitere Themen sind unter anderem die heutige minimalinvasive Augenchirurgie, Behandlungsmethoden von Augentumoren, die Netzhaut-Chirurgie im Wandel sowie Möglichkeiten und Grenzen bei der Korrektur von Lidfehlstellungen.  

Das Gebäude der Augenklinik wurde im Winter 1888/89 von der Großherzoglich-Mecklenburgisch-Schwerinerischen Medicinalcommission und dem Landbaudirektor Gustav Schlosser entworfen. Zuvor hatte der erste Rostocker Ordinarius für Augenheilkunde Prof. Dr. Wilhelm Zehender ganze 25 Jahre für den Bau einer eigenständigen Augenklinik gekämpft. Mit Erfolg! Auf dem höchsten Punkt Rostocks, wo damals die Lange’sche Windmühle stand, wurde die Klinik errichtet - umgeben von Bierbrauereien und Gastwirtschaften. „Bis heute hat sich die Rostocker Augenklinik zu einem Maximalversorger mit internationalem Ruf entwickelt“, so Jünemann.  

Am Vortag des Jubiläums-Symposiums, am Freitag, 8. Dezember, gibt es in der Augenklinik eine Info-Veranstaltung für Patienten und Interessierte zum Glaukom. Wie die Krankheit frühzeitig erkannt und behandelt werden kann, erfahren Patienten und Interessierte um 17 Uhr. Die Besucher bekommen Einblicke in die Chirurgie bei Glaukomen, zu Möglichkeiten der Lasertherapie und erfahren Wissenswertes über den Augendruck.