header

Aktuelles

Abiturienten auf den Geschmack gebracht

01. July 2019

Die Schülerinnen des Richard-Wossidlo-Gymnasiums Waren (Müritz) bestaunten die Exponate in der Anatomischen Sammlung.

In der Sammlung des Institut der Anatomie informierten sich die Gymnasiasten zu den Organsystemen des Menschen.

Potenzielle Juniorstudenten am Institut der Anatomie der Unimedizin Rostock

Rostock/Kröpeliner-Tor-Vorstadt – Einen etwas anderen Schultag hatten Schüler des Richard-Wossidlo-Gymnasiums Waren (Müritz). Sie statteten dem Institut für Anatomie der Unimedizin Rostock einen Besuch ab und konnten einmal hinter die Kulissen des Medizinstudiums schauen - und zwar als potenzielle Juniorstudenten.

Einmal im Jahr lädt das Institut ältere Schüler in ihre Räume ein, um sie für ein Juniorstudium an der Medizinischen Fakultät der Universität Rostock zu begeistern. Dabei erfahren die Abiturienten, dass ein Medizinstudium nicht nur aus Vorlesungen in den Hörsälen besteht, sondern auch Kurse in Fachlaboren und Präparationssälen beinhaltet. Insbesondere in der Anatomie lernen die Studenten, wie der menschliche Körper aufgebaut ist. In der Anatomischen Sammlung konnten die Gymnasiasten besondere Exponate bestaunen und lernten dabei die verschiedenen Epochen der Präparationskunst und die anatomischen Organsysteme des Menschen kennen. Im Anschluss machten sie sich in Gruppenarbeit mit dem Nervensystem vertraut. „Wir freuen uns, den Schülern diesen Einblick zu ermöglichen und hoffen, dass wir sie damit ein Stück für das Medizinstudium begeistern können“, sagt Corinna Wernicke, Klassenlehrerin am RWG-Waren.

„Die Informationsveranstaltung dient der Studienorientierung und -vorbereitung“, ergänzt Laura Hiepe, Medizinische Sektions- und Präparationsassistentin am Institut. Beim Juniorstudium können die Gymnasiasten über eine Online-Plattform erste Einblicke in das spätere Studium bekommen und so schon frühzeitig feststellen, ob Medizin für sie das Richtige ist. Die Lehrveranstaltungen orientieren sich an den Inhalten des jeweiligen Studienfachs. Das Juniorstudium ist an die Schulferien angepasst und komplett kostenlos.