header

Aktuelles

„Alkohol, Drogen, Verkehrseignung - Schifffahrt“

14. February 2019

Wissenschaftliches Symposium in Zusammenarbeit mit Rechtsmedizin der Unimedizin Rostock

Alkohol- und Drogendelikte in der internationalen Seeschifffahrt und im Speziellen Alkohol und Drogenkonsum an Bord von Kreuzfahrtschiffen stehen im Mittelpunkt des wissenschaftlichen Symposiums, das der Bund gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr (BADS) am 20. Februar in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock veranstaltet. Dabei geht es in Fachvorträgen um Alkohol und Drogen als Unfallursache an Bord. Auch empirische Fallrekonstruktionen und Tatsachenberichte sind für Interessierte zu hören.

Mit dabei als Referenten sind unter anderem Prof. Dr. med. Andreas Büttner, Direktor des Instituts für Rechtsmedizin der Universitätsmedizin Rostock und Prof. Dr. Klaus Püschel, Direktor des Instituts für Rechtsmedizin des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf. Das Grußwort hält Prof. Dr. Wolfgang Schareck, Rektor der Universität Rostock.                 

Das Symposium gibt einen Einblick in den aktuellen Stand der Forschung, was Alkohol und Drogen im Schiffsverkehr betrifft. Die Zahl der Unfälle in diesem Bereich erscheint zwar zahlenmäßig gering, andererseits handelt es sich nicht selten um besonders schwerwiegende Ereignisse mit großen Schäden. 

Was: Symposium „Alkohol, Drogen, Verkehrseignung - Schifffahrt“
Wann: 20. Februar 14 bis 18 Uhr
Wo: Aula der Universität Rostock, Universitätsplatz 1, 18055 Rostock