header

Aktuelles

Benefizkicker auf Besuch: 1000 Euro fürs Ferienlager nierenkranker Kinder

30. January 2015

„Coole“ Aktion: Teamkapitän Oskar (9) übergab den Scheck an Luc (13), Arminius (12) und Christopher (13, alle r.). Die drei Jungs kommen regelmäßig zur ambulanten Dialyse in die Kinderklinik.

1000 Euro für nierenkranke Kinder: Mit einem Benefizturnier haben junge Fußballer im Januar für die kleinen Patienten der Dialysestation der Universitätsmedizin Rostock Geld gesammelt. Zwölf Mannschaften aus ganz MV und Hamburg traten in Lütten Klein unter dem Motto „Kinder helfen Kindern“ gegeneinander an. Organisiert wurde die Aktion vom Rostocker Verein SV Hafen, von dem zwei Teams mit Kindern zwischen neun und zwölf Jahren an den Start gingen. Nachwuchstrainer Patrell Kotzian (24) war schier überwältigt von der Spendensumme: „Die Resonanz hat all unsere Erwartungen überstiegen.“ 

Mit dem Geld finanziert die Dialysestation ein Ferienlager für die kleinen Patienten: „Einmal im Jahr gönnen wir uns eine kleine Auszeit vom Klinikalltag und haben einfach Spaß“, berichtet Schwester Andrea Kolm. Im April geht es mit 14 Kindern und vier Betreuern für ein Wochenende nach Nienhagen. „Das entschädigt ein bisschen für die mitunter traurige und schwere Zeit auf Station.“ Vom Einsatz der kleinen Fußballer ist sie gerührt: „Toll, dass Kinder schon in so jungen Jahren an solche Themen herangeführt werden“, sagt sie. „So werden sie sensibilisiert für Mitschüler, denen es vielleicht nicht so gut geht.“

Die Rostocker Kicker landeten beim Turnier auf dem fünften Platz. Klasse gehalten hat dabei Torwart und Kapitän Oskar. Der Neunjährige findet die Aktion „cool“: „Man tut etwas Wichtiges für andere Kinder. Das macht Spaß.“ Hans Werner Bull, Vorsitzender des SV Hafen, kann sich gut vorstellen, dass aus dem Benefizturnier Tradition wird: „Unsere jungen Trainer haben das Spiel und den Kontakt zur Unimedizin völlig allein aufgebaut – von der Idee bis zur Umsetzung. Phantastisch.“

Um die Zusammenarbeit zu besiegeln, hat Andrea Kolm schon den perfekten Plan: Im Ferienlager wird es am Sonntag ein Freundschaftsspiel mit dem Verein geben. „Aber ich kann keinen Fußball“, ruft einer der jungen Patienten entgeistert. Doch die Schwester antwortet ihm selbstbewusst: „Wir sind doch nicht von gestern. Wir bilden gemischte Teams.“