header

Aktuelles

Ehepaar überrascht kranke Kinder mit Geschenkekarton

16. December 2016

Edeltraut Tiede überrascht Prof. Dr. Carl Friedrich Classen.

Selbstgemachtes bringt Abwechslung

Socken, Mützen, kleine Täschchen, Kissenbezüge und viele, viele Kekse - darüber können sich die kleinen Patienten auf der Kinderkrebsstation der Unimedizin Rostock freuen. Das Ehepaar Edeltraut und Helmut Tiede hat für sie im Freundes- und Bekanntenkreis fleißig Geschenke gesammelt, selbst gestrickt und genäht. Die beiden fühlen sich mit den schwerkranken Kindern verbunden, weil ihre Tochter vor 18 Jahren an Leukämie starb. „Zweimal im Jahr beschenken wir die Kinder und wollen ihnen und ihren Eltern zeigen, dass sie in dieser schweren Zeit nicht allein sind“, erzählt Edeltraut Tiede. Sie weiß, was die Familien durchmachen, und will ihnen mit den selbstgemachten Geschenken Mut machen. Prof. Dr. Carl Friedrich Classen, Leiter der Kinderonkologie, hat die Geschenke stellvertretend für die kleinen Patienten entgegengenommen: „Das ist für sie eine Freude in der Vorweihnachtszeit und bringt den Kindern etwas Abwechslung vom Klinik-Alltag.“ Die Kleinen dürfen sich ihr Geschenk selbst aussuchen und ausprobieren, welche Mütze für sie am angenehmsten auf dem Kopf zu tragen ist.