header

Aktuelles

Gesundheitsminister Bahr eröffnet am 23. Juni 2011 den 72. Ordentlichen Medizinischen Fakultätentag in Rostock

20. June 2011

Am 23. und 24. Juni 2011 findet der 72. Ordentliche Medizinische Fakultätentag in Rostock statt.

Vertreter aller Medizinischen Fakultäten Deutschlands kommen an die Ostsee, um über aktuelle Fragen der Universitätsmedizin und der Mediziner-Ausbildung zu diskutieren. Den Auftakt der Konferenz bildet ein Referat von Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr zur Rolle der Universitätsmedizin im deutschen Gesundheitswesen. „Wir sind auf die Ansichten des Bundes zur Stellung der Universitätsmedizin in einem modernen Gesundheitssystem gespannt und freuen uns auf die Diskussion, die Gesundheitsminister Bahr anregen wird”, sagt Professor Dr. Dieter Bitter-Suermann, Präsident des Medizinischen Fakultätentags (MFT). An der Eröffnung der Veranstaltung nehmen auch Henry Tesch, Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern, und Professor Dr.. Wolfgang Schareck, Rektor der Universität Rostock, teil.

 

„Wir freuen uns, dass Rostock in diesem Jahr der Veranstaltungsort des Fakultätentages ist und wir werden die Diskussionen mit großem Interesse verfolgen“, so Professor Dr. Emil C. Reisinger, Dekan der gastgebenden Medizinischen Fakultät der Universität Rostock. Vor dem Hintergrund, dass zum 1. Januar 2012 Klinikum und Fakultät der Universität Rostock unter dem Dach der Universitätsmedizin enger zusammenrücken werden, bekomme der Erfahrungsaustausch mit Vertretern anderer Hochschulen eine besondere Bedeutung, so Professor Reisinger weiter.

 

Thema des Fakultätentages ist auch die Initiative des Bundes für Änderungen in der Ausbildung von Studierenden, die nach Ansicht von Experten eine Verringerung der Qualität in der Medizinerausbildung in Deutschland nach sich ziehen könnte, weil die Ausbildung angehender Mediziner im „Praktischen Jahr“ an nicht ausreichend qualifizierten Krankenhäusern zugelassen werden könnte. “Eine Aufweichung der Qualitätssicherung würde die Universitätsmedizin äußerst kritisch sehen“, so Professor Bitter-Suermann. Bereits im Vorfeld des Fakultätentages findet ein Workshop zur Ausbildung von Prüfern des medizinischen Staatsexamens statt.

 

Der Medizinische Fakultätentag (MFT) ist die Konferenz der Medizinischen Ausbildungs- und Forschungsstätten in den der Hochschulrektorenkonferenz angehörenden Universitäten. Mitglieder sind die 36 Medizinischen Fakultäten und zwei Gastfakultäten. Ziele des Fakultätentages sind die Wahrung der Unabhängigkeit von Forschung und Lehre an bundesdeutschen Medizinischen Fakultäten sowie die Krankenversorgung in Universitätskliniken auf dem höchsten Erkenntnisstand.

 

23. und 24. Juni 2011, Radisson Blu, Rostock, 72. Ordentlicher Medizinischer Fakultätentag

Eröffnung 23. Juni, 13.00 Uhr durch Prof. Dr. Dieter Bitter-Suermann, Henry Tesch und Professor Dr. Wolfgang Schareck; 13.30 Uhr Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr: „Die Bedeutung der Hochschulmedizin für ein modernes Gesundheitssystem“; Vertreter der Presse sind eingeladen; keine öffentliche Veranstaltung