header

Aktuelles

Internationale Experten beraten zu Stoffwechselerkrankungen

18. June 2019

Erfahrungsaustausch zwischen Deutschland, Litauen, Estland und Polen

Rostock – Bei einem internationalen Symposium beraten Experten aus Deutschland, Litauen, Estland und Polen über angeborene Stoffwechselstörungen und seltene Erkrankungen. In Fachvorträgen und Workshops werden am 28. und 29. Juni neue Einblicke in die Entstehung und Entwicklung von Stoffwechselerkrankungen gegeben sowie neue Möglichkeiten der Diagnostik und Therapie vorgestellt. Prof. Wolfgang Schareck, Rektor der Universität Rostock wird mit Prof. Emil Reisinger, Wissenschaftlicher Vorstand und Dekan der Universitätsmedizin Rostock die Gäste im Hauptgebäude begrüßen. „Der internationale Erfahrungsaustausch zu Stoffwechselerkrankungen trägt dazu bei, die Therapie und auch die gemeinsamen Forschungen zum Wohle unserer Patienten weiter zu verbessern“, betont Prof. Reisinger. Anschließend folgt eine Besichtigung des neuen Firmengebäudes von Centogene.

Unter anderem wird der Neurologe Prof. Dr. Andreas Hermann über individuelle Therapien seltener neurodegenerativer Erkrankungen informieren und Prof. Dr. Tung Yu Tsui über Lebertransplantationen bei Kindern sprechen. Weitere Referenten der Unimedizin Rostock sind Dr. Frank Walther, Kinder-Gastroenterologe und Prof. Dr. Michael Walter, Leiter des Instituts für Chemie und Laboratoriumsmedizin. Die Unimedizin Rostock richtet die Veranstaltung in Kooperation mit Prof. Dr. Maria Giżewska der Pomeranian Medical University Szczecin aus.