header

Aktuelles

Kommissar der Königin in der Provinz Groningen war zu Gast am Universitätsklinikum Rostock

18. August 2010

Der Kommissar der Königin in der Provinz Groningen (Niederlande) Max van den Berg besuchte am heutigen 18. August 2010 das Universitätsklinikum Rostock (AöR).

Auf dem Programm standen die Besichtigung des Biomedizinischen Forschungszentrums sowie des Instituts für Experimentelle Chirurgie. Darüber hinaus setzte sich der Kommissar mit Problemen und Anforderungen der Medizinischen Fakultät der Universität Rostock und des Uniklinikums Rostock auseinander. In diesem Zusammenhang führte der niederländische Politiker intensive Gespräche mit dem Ärztlichen Direktor des Klinikums, Professor Dr. Peter Schuff-Werner, sowie dem Forschungsdekan der Medizinischen Fakultät, Professor Dr. Rudolf Guthoff.

 

Themen waren sowohl der Rostocker Forschungsschwerpunkt der Regenerativen Medizin als auch der demographische Wandel, der in Mecklenburg-Vorpommern ebenso wie in der Region Groningen künftig die Veränderung der medizinischen Versorgungsstrukturen mit sich bringen wird. Beide Seiten signalisierten die Bereitschaft der Zusammenarbeit etwa in Forschungsprojekten. Im Anschluss besichtigte die niederländische Delegation das Institut für Experimentelle Chirurgie und ließ sich von der Institutsdirektorin Professor Dr. Brigitte Vollmar die Forschungen auf dem Gebiet der Regenerativen Medizin in Rostock erläutern.

 

Max van den Berg besuchte Mecklenburg-Vorpommern insgesamt drei Tage lang und besichtigte Unternehmen und wissenschaftliche Einrichtungen in Rostock und Greifswald, die auf den Feldern der Gesundheitswirtschaft und Life science tätig sind. Begleitet wurde der Politiker von einer neunköpfigen Wissenschaftsdelegation.