header

Aktuelles

Leben mit chronisch entzündlichen Darmkrankheiten: Universitätsmedizin Rostock lädt zum Arzt-Patienten-Tag am 20. Oktober ein

15. October 2012

Chronisch entzündliche Darmerkrankungen stehen im Mittelpunkt eines großen Arzt-Patienten-Tages an der Universitätsmedizin Rostock.

Die Abteilung für Gastroenterologie und Endokrinologie lädt Betroffene, Patienten und Angehörige ein, sich mit Experten auszutauschen und Möglichkeiten der Behandlung und des Umgangs mit diesen Krankheiten in allgemeinverständlichen Referaten kennenzulernen. Der Arzt-Patienten-Tag findet am 20. Oktober 2012 von 9.00 bis 12.00 Uhr im Zentrum für Innere Medizin statt. 

 

Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa sind die häufigsten der entzündlichen Darmerkrankungen. Durchfall und Bauchschmerzen stehen meist im Vordergrund und bedürfen oft der langfristigen medikamentösen Therapie sowie gelegentlich der Operation. Da von chronisch entzündlichen Darmerkrankungen häufig jüngere Menschen betroffen sind, kommen beim Umgang mit diesen Krankheiten noch ganz andere Aspekte in den Blick: Zum Beispiel Familienplanung und Kinderwunsch. „Das wirft für alle Beteiligten die Frage auf, ob die in der Behandlung des Morbus Crohn und der Colitis ulcerosa verwendeten Medikamente ein Problem oder ein Risiko darstellen“, so Professor Lamprecht. „Wir werden daher die aktuellen Erkenntnisse über die Anwendung der gebräuchlichen Medikamente in Schwangerschaft und Stillzeit darstellen und diskutieren.“ Erörtert wird auch das Problem der verminderten Fruchtbarkeit nach operativen Eingriffen.

 

Außerdem wird der sinnvolle Umgang mit Cortisonpräparaten diskutiert werden, wobei die Abwägung von Wirkung und Nebenwirkung im Vordergrund stehen wird. Ebenso thematisiert werden moderne Behandlungsansätze und Vorsorge für die häufige Begleiterkrankung Osteoporose.

 

Dieser Arzt-Patienten-Tag wird in Zusammenarbeit mit dem Landesverband Mecklenburg-Vorpommern der Deutschen Morbus Crohn/Colitis ulcerosa Vereinigung DCCV e.V. durchgeführt: 20. Oktober 2012, ab 9.00 Uhr, Hörsaal des Zentrums für Innere Medizin, Universitätsmedizin Rostock, Ernst-Heydemann-Sraße 6, 18057 Rostock, keine Anmeldung notwendig.