header

Aktuelles

Medizinstudenten unterstützen bei Covid-19 Bürgertelefon

11. March 2020

Am 11. März wird für Bürger der Hanse- und Universitätsstadt Rostock ein Bürgertelefon eingerichtet, bei dem sich Ratsuchende über die aktuelle Lage informieren können und Fragen zum neuartigen Virus Covid-19 stellen können. Bei der fachlichen Auskunft unterstützen Medizinstudenten der Universitätsmedizin Rostock.

27 Medizinstudenten unterstützen das Gesundheitsamt der Hanse- und Universitätsstadt Rostock beim Betrieb eines Bürgertelefons, um Anfragen von Bürgern fachkundig beantworten zu können. Sie arbeiten in zwei Schichten am Tag zu je vier Stunden. 

Die Unterstützung ist auf Initative des Leiters des Gesundheitsamtes der Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Dr. Markus Schwarz, zustandegekommen. Der Rektor der Universität Rostock, Prof. Wolfgang Schareck, und Annett Müller vom Studiendekanat der Universitätsmedizin Rostock konnten den Kontakt zu den Studierenden rasch vermitteln: „Ich freue mich über das Engagement der Studierenden, die Kollegen des Gesundheitsamtes unserer Stadt bei der fachkundigen Beratung Betroffender zu unterstützen. Aktuell kommt es vor allem darauf an, die Ausbreitung des Virus so weit wie möglich zu verlangsamen. Dazu ist über geeignete Verhaltensweisen und Hygienemaßnahmen zu informieren. Das können die Medizinstudierenden“, so Schareck.

Das Bürgertelefon wird montags bis freitags in der Zeit von 10 bis 18 Uhr unter 0381 381-1111 erreichbar sein.