header

Aktuelles

Rostocker Medizinerin erhält Dr. Günther Buch-Preis: Professor Dr. Nöldge-Schomburg für medizinische Leistungen in Hamburg geehrt

29. May 2011

Der Preis der Johanna und Fritz Buch Gedächtnis-Stiftung für das Jahr 2010 geht an die Rostocker Medizinerin Professor Dr. Gabriele Nöldge-Schomburg.

Der Dr. Günther Buch-Preis wird für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Medizin vergeben. Er ist mit 20.000 Euro dotiert. Die Verleihung des Preises fand am 28. Mai 2011 in Hamburg statt.

 

Professor Dr. Gabriele Nöldge-Schomburg ist die Direktorin der Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin am Universitätsklinikum Rostock. Die Stiftung würdigt mit der Vergabe des Preises an die Rostockerin insbesondere ihre langjährigen Verdienste um die medizinischen und gesundheitspolitischen Belange älterer Menschen. „Patientinnen und Patienten, insbesondere auch alten Menschen zu helfen und Ihnen im Gebiet der operativen Medizin größt mögliche Sicherheit zu gewähren, gehört zu unseren täglichen Aufgaben“, so Professor Dr. Nöldge-Schomburg. „Ich freue mich, dass auf diese Weise unser tägliches Engagement gewürdigt wird.“

 

Frau Professor Dr. med. Gabriele Nöldge-Schomburg wurde 1951 geboren. Seit dem Jahr 1999 ist sie Direktorin der Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie am Universitätsklinikum Rostock (AöR). Neben einer langjährigen Erfahrung auf dem Gebiet der Anästhesie, welche alle modernen Verfahren der Allgemein- sowie Regionalanästhesie umfasst, besitzt sie aufgrund ihres beruflichen Werdegangs eine ausgewiesene Expertise auf dem Gebiet der intensivtherapeutischen Betreuung von Hochrisikopatienten. Sie und ihr motiviertes Team aus Ärztinnen und Ärzten für Anästhesiologie und Intensivmedizin und aus Pflegekräften erbringen jährlich ca. 20 000 Narkosen und betreuen gemeinsam mit den Chirurgen ca. 3000 schwerstkranke Intensivpatienten. Die Professorin war erste Dekanin an der Medizinischen Fakultät der Universität Rostock und ist aktuell erste Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin.

 

Der Dr. Günther Buch-Preis wird jährlich vergeben. Erstmal wurde er im Jahr 1972 verliehen. Zweck der Johanna und Fritz Buch-Gedächtnis-Stiftung ist Förderung von Arbeiten auf dem der Medizin unter besondere Berücksichtigung der Altersfürsorge und der Geisteswissenschaften.