header

Aktuelles

Schonende Heilung von Herzklappenerkrankungen: Rostocker Herzspezialisten stellen am 21. November aktuelle Behandlungsmethoden vor

18. November 2008

Die Zahl der Herzklappenerkrankungen nimmt zu. Seit 1997 stieg die Zahl der Operationen bundesweit von rund 13.000 auf mehr als 21.000 im Jahr 2007. Gleichzeitig wächst das Bedürfnis nach schonenden, minimal-invasiven Verfahren zur Behandlung dieser Erkrankungen.

Die Herzchirurgen und Kardiologen des Uniklinikums Rostock stellen am 21. November 2008 im Rahmen des Mini-Symposiums „Neue Behandlungsmöglichkeiten von Herzklappenerkrankungen“ zwei neue, jedoch bereits erprobte Verfahren vor: den transkutanen Aortenklappenersatz und die schonende Herzklappenkorrektur mittels minimal-invasiver Technik. Die Vorstellung erfolgt in kurzen Vorträgen anhand konkreter Fälle, bereits behandelte Patienten sind anwesend. Die Veranstaltung findet vor dem Hintergrund des Herzmonats 2008 der Deutschen Herzstiftung statt.

 

Im Anschluss an die Präsentation findet ein moderiertes Pressegespräch statt, zu dem Vertreter der Medien herzlich eingeladen sind.

 

Mini-Symposium und Pressegespräch

„Neue Behandlungsmöglichkeiten von Herzklappenerkrankungen am Universitätsklinikum Rostock (AöR)“

 

Freitag, 21. November 2008

Biomedizinisches Forschungszentrum

Schillingallee 69

 

Minisymposium:

10.00 Uhr: Eröffnung durch den Ärztlichen Direktor des Universitätsklinikums Professor Dr. Peter Schuff-Werner, anschließend Vorträge über neue Behandlungsverfahren und Vorstellung von Patienten

 

Pressegespräch:

11.15 Uhr: mit Professor Dr. Gustav Steinhoff, Professor Dr. Hüseyin Ince, Professor Dr. Andreas Liebold

 

12.00 Uhr: Imbiss

 

Wir würden uns sehr freuen, Sie auf unserer Veranstaltung begrüßen zu dürfen.