header

Aktuelles

Studenten schminken Kinder zu Halloween: Besucher können sich kostenlos täuschend echte Wunden schminken lassen

27. October 2011

Gruseliger Spaß für Kinder: Kleine und unerschrockene Besucher können sich von Medizinstudenten professionell schminken lassen.

Am 31. Oktober 2011, passend zu Halloween, stehen die Studierenden von 16.00 bis 18.00 Uhr auf dem Hagebaumarkt-Parkplatz für kleine Besucher bereit.

 

Medizinstudenten benötigen zum Physikum, ihrer ersten großen Prüfung, einen neuen Erste Hilfe-Kurs. Die Arbeitsgemeinschaft Erste-Hilfe und Notfallkunde für Medizinstudierende e.V. (AG EH-MED e.V.) hat sich deshalb zum Ziel gesetzt, diesen Kurs auf hohem fachlichen Niveau und mit sehr viel Liebe zum Detail anzubieten, um die künftigen Ärzte noch besser auf Notfälle vorzubereiten. Dazu wird eine besonders realitätsnahe Darstellung der Notfälle benötigt. 

 

Das sind beste Voraussetzungen, um kleine Vampire und Schreckgespenster zu Halloween richtig gruselig aussehen zu lassen. Die Medizinstudenten werden daher in Kooperation mit dem Notfallsimulationszentrum der Uni Rostock (RoSaNa) am 31.10.2011 von 16-18 Uhr auf dem Parkplatz vor dem Hagebaumarkt am Charles Darwin-Ring in der Südstadt einen großen Schminkstand aufbauen. Alle Kinder, die Lust haben, können sich hier realitätsnahe Wunden, Narben und Verbände machen lassen. Grusel mit viel Spachtelmasse und Kunstblut ist garantiert. Und um die Wartezeit zu verkürzen, wird auch ein echter Rettungswagen da sein, der besichtigt werden kann.