header

Aktuelles

Unimedizin macht fit für die Pflege in Familien

22. September 2015

Dritter Kurs startet im Oktober. Anmeldung noch möglich.

Sei es durch einen plötzlichen Unfall oder eine lange Krankheit: Wenn in der Familie Pflege benötigt wird, stehen Angehörige häufig vor der Frage, ob sie die Unterstützung selbstständig zu Hause leisten können. Um hier Abhilfe zu schaffen, setzt die Universitätsmedizin Rostock das Projekt der AOK Nordost „PfiFf – Pflege in Familien fördern“ aktiv um. Im Oktober startet der nächste Pflegekurs.

Wenn ein Familienmitglied zum Pflegefall wird, sind zahlreiche Vorbereitungen und Entscheidungen zu treffen. Viele Angehörige verfügen jedoch nicht über das notwendige Fachwissen, um auf Anhieb die richtigen Maßnahmen einzuleiten und die Pflege im Alltag zu gestalten. Auch Kenntnisse über entlastende Hilfen und kompetente Anlaufstellen fehlen oft. Damit Patienten nach dem Krankenhausaufenthalt schnell eine stabile Pflegesituation vorfinden, können sich Angehörige im Oktober an der Rostocker Unimedizin weiterbilden lassen. Der Kurs richtet sich an Pflegende und Menschen, die sich auf die Pflege vorbereiten wollen. Es werden verschiedene Themenbereiche abgedeckt und viele Fragen beantwortet. Die Kurse sind kostenlos und können unabhängig von der Krankenkassenzugehörigkeit oder einer Pflegestufe in Anspruch genommen werden.