header

Aktuelles

Unimedizin Rostock informiert über Entsorgungsmanagement in der Krankenversorgung

24. September 2019
v.l.n.r. Márcio André Kronbauer, Neiva Barden Kronbauer, Dr. Maria Elisabete Haase-Möllmann, Márcia Bonini Afonso, Prof. Dr. Jeane Estela Ayres de Lima, Manja Beese, José Volnei Lapis Lopes, Silvia Kohlmann von enviMV
Interesse aus Brasilien

Brasilianische Delegation an nachhaltiger Abfallwirtschaft interessiert

Der Vorstand der Universitätsmedizin Rostock (UMR) hat heute eine Delegation aus Brasilien empfangen. Die kommissarische Vorstandsvorsitzende Prof. Gabriele Nöldge-Schomburg begrüßte die sieben Gäste, die verschiedene Institutionen wie Universitäten und Krankenhäuser repräsentieren.

Im Anschluss an den Empfang führte Manja Beese, Beauftragte für Umweltschutz, Abfall, Wasser und Abwasser an der UMR, die brasilianischen Experten aus den Bereichen Abfallwirtschaft und Arbeitssicherheit durch die Unimedizin. Im Mittelpunkt stand dabei die Abfallentsorgung in der Krankenversorgung - also direkt auf den Stationen. Zudem wurde die innerbetriebliche Abfallentsorgung und Abfalllogistik von der Station über den Sammelplatz zum Abtransport bis hin zum Entsorger besichtigt. „Der Rundgang und das Gespräch mit den Kollegen im Klinikbetrieb waren natürlich besonders spannend, denn so wurde der gesamte Kreislauf deutlich: vom Ort der Abfallentstehung zur Entsorgung“, fasst Manja Beese die Besichtigung zusammen.

Delegation aus Brasilien absolviert ein umfangreiches Programm mit Vorträgen, Konferenzen und Besichtigungen. Das Besuchsprogramm wird von enviMV, dem Netzwerk für Clean Technologie und Innovation aus Mecklenburg-Vorpommern, organisiert.