header

Aktuelles

Zahnklinik klärt über Parodontitis auf

10. May 2019

Bundesweiter Aktionstag soll insbesondere Schwangere sensibilisieren

Rostock/Hansaviertel – Am Sonntag ist nicht nur Muttertag, sondern auch der Europäische Tag der Parodontologie. Unter dem Titel „#LoveYourGum – Liebe dein Zahnfleisch“ hat die Deutsche Gesellschaft für Parodontologie (DG PARO) den Aktionstag ins Leben gerufen, um auf Parodontitis – insbesondere bei Schwangeren - aufmerksam zu machen. Parodontitis ist eine durch Bakterien verursachte Entzündung des Zahnfleisches, die Zusammenhänge und Wechselwirkungen mit Herzerkrankungen und Diabetes zeigt. Die Universitätsmedizin Rostock beteiligt sich langfristig an der bundesweiten Aufklärungsarbeit und will die Bevölkerung für die Volkskrankheit sensibilisieren. Dazu lädt die Zahnklinik in regelmäßigen Abständen zu Patiententagen, Mundhöhlenscreenings und zum Tag der Zahngesundheit in ihre Räume ein.

„Parodontitis ist eine weit verbreitete Erkrankung, die oftmals nicht wahr oder ernst genommen wird“, erklärt Malte Scholz, Zahnärztlicher Mitarbeiter der Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie. Gerade werdende Mütter leiden unter einem erhöhten Risiko, an Parodontitis zu erkranken. Dabei ist die Krankheit gut beherrschbar, so lange sie frühzeitig erkannt wird. Während der Schwangerschaft verändern sich viele Vorgänge im Körper der Frau, die sich auch auf die Mundgesundheit auswirken. So sorgt ein erhöhter Hormonspiegel zum Beispiel für ein erhöhtes Risiko der Zahnfleischentzündung. „Um Parodontitis zu vermeiden ist eine sorgfältige Mundhygiene, regelmäßige Kontrollen beim Zahnarzt vor und während der Schwangerschaft dringend nötig“, so Scholz. 

 

Mehr Infos: https://www.dgparo.de/patientenportal