header

Aktuelles

Autoimmunerkrankungen: Experten diskutieren Erkennung und Behandlung/Größter europäischer Kongress zur Neuroimmunologie findet in Rostock statt

28. May 2010

Neueste Erkenntnisse im Umgang mit Autoimmunerkrankungen werden von Wissenschaftlern und Ärzten aus der ganzen Welt am 28. und 29. Mai 2010 in Rostock diskutiert.

Das „Ostseesymposium Klinische Neuroimmunologie“ ist die größte Veranstaltung zu Autoimmunerkrankungen in Europa. Die in Rostock etablierte Tagung findet in diesem Jahr zum achten Mal statt. Erwartet werden rund 300 Teilnehmer, unter anderem aus den USA, Kanada und mehreren europäischen Ländern.

 

„Wir widmen uns den Autoimmunerkrankungen mit einer fächerübergreifenden Perspektive von der Augenheilkunde bis zur Zytologie“, sagt Professor Dr. Uwe K. Zettl von der Klinik für Neurologie am Universitätsklinikum Rostock. Zu den bekanntesten Autoimmunerkrankungen gehören Multiple Sklerose, Diabetes mellitus Typ 1, Schuppenflechte und entzündliches Gelenkrheuma. Autoimmunerkrankungen sind überschießende Reaktionen des Immunsystems gegen körpereigenes Gewebe. Sie führen zu schweren Schädigungen – nicht nur der betroffenen Organe, sondern auch anderer Körperregionen. Aus diesem Grund sei der interdisziplinäre Ansatz wichtig, so Professor Zettl. Da Autoimmunerkrankungen auch häufig mit Erkrankungen des Nervensystems einhergehen, komme der Neuroimmunologie eine besondere Rolle zu.

 

Das Ostseesymposium zur Klinischen Neuroimmunologie hat sich unter Leitung von Prof. Zettl und Dr. Mix als ein Forum etabliert, auf dem Mediziner und Forscher aller Fachrichtungen Diagnostik und Therapie derartiger Krankheiten erörtern. Neben Neurologen werden unter anderem Augen- und Hautärzte, Hämatologen, Rheumatologen und Schmerz-Experten teilnehmen. Das Universitätsklinikum Rostock hat sich in Deutschland als ein wichtiges Zentrum für die Erforschung und Behandlung von Autoimmunerkrankungen des Nervensystems etabliert. Besonderer Forschungsschwerpunkt ist die Erkrankung Multiple Sklerose, bei der das Immunsystem bestimmte Nervenfasern zerstört.

 

8. Ostseesymposium Klinische Neuroimmunologie, 28. und 29. Mai 2010

28. Mai 2010, Beginn 19.30 Uhr

29. Mai 2010, Beginn 9.00 Uhr

Veranstaltungsort: Yachthafenresidenz Hohe Düne