header

Aktuelles

„Logistisches Herz“ am Uniklinikum Rostock feiert Richtfest: Modernes Ver- und Entsorgungszentrum wird voraussichtlich Mitte 2012 fertiggestellt

13. October 2011

Das neue Ver- und Entsorgungszentrum (VEZ) am Universitätsklinikum Rostock AöR nimmt Form an: Am 13. Oktober 2011 wurde auf dem Campus Schillingallee Richtfest gefeiert.

Unter den Gästen der Veranstaltung war auch Volker Schlotmann, Minister für Verkehr, Bau und Landesentwicklung in Mecklenburg-Vorpommern. „Mit dem Ver- und Entsorgungszentrum schlägt am Klinikstandort Schillingallee ein neues logistisches Herz“, sagte Minister Schlotmann in seinem Grußwort.

 

„Tatsächlich wird das Ver- und Entsorgungszentrum die Logistik des Klinikums auf eine neue Stufe heben“, so Professor Dr. Peter Schuff-Werner, Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender des Universitätsklinikums Rostock AöR. Dieser Neubau und die noch folgenden Gebäude werden das Universitätsklinikum Rostock zu einem der modernsten Krankenhäuser Deutschlands machen. Bezüglich seiner Funktionalität und Gestaltung bildet das Gebäude das Rückgrat des Klinikums. Sämtliche erforderliche Waren für das Klinikum werden an dieser Stelle angeliefert und über ein unterirdisches Tunnelsystem an die einzelnen Kliniken verteilt. Um die Logistikströme innerhalb dieses Bunkersystems bis zu den Kliniken effektiv gestalten zu können, sind eine automatische Warentransportanlage (AWT) und ein Rohrpostsystem geplant.

 

Das Gebäude schließt die Baulücke zwischen Zahn- und Kinderklinik. Der Neubau verfügt über eine Fläche von rund 3.500 Quadratmetern. Es beherbergt das Medizinproduktelager, Büros der Apotheke sowie zahlreiche Technikräume und Werkstätten. Errichtet wird das Gebäude durch den Betrieb für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommerns (bbl-mv). Die Bauarbeiten dauern noch bis etwa Ende 2012. Die Kosten für den Neubau belaufen sich auf rund 16,5 Millionen Euro.