header

Aktuelles

Lungen-Experte sahnt hochdotierten Preis ab

19. March 2015

Preisträger: Pneumologe Prof. Dr. Marek Lommatzsch.

Beim Kongress der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin wird Prof. Dr. Marek Lommatzsch aus der Abteilung für Pneumologie der Universitätsmedizin Rostock geehrt. Der Lungen-Experte erhält heute (20. März) den hochdotierten Julius-Springer-Preis für Pneumologie. Die Auszeichnung, benannt nach dem Gründer des Wissenschaftsverlags, wird alle zwei Jahre für wegweisende Arbeiten vergeben, die die Übertragung wissenschaftlicher Erkenntnisse in die Praxis herausragend umsetzen. Lommatzsch wird für einen Beitrag zum Asthma ausgezeichnet. Darin beschreibt er praxisnah und pointiert die aktuellen Möglichkeiten in der Diagnostik der Volkskrankheit. „Wir sind stolz, diese national bedeutsame Anerkennung zu erhalten“, sagt Abteilungsleiter Prof. Dr. Christian Virchow. Lommatzsch selbst ist bescheiden: „Ich nehme die Auszeichnung stellvertretend für das gesamte Team entgegen“, sagt der Mediziner. „Eine große Ehre und Anerkennung für die medizinische Versorgung und Fortbildung in unserer Abteilung.“